Patchwork Stoffe 2

Weiter geht es mit unserer Reihe zu den Patchwork Stoffen. Baumwolle und Seezucker hatten wir bereits im ersten Artikel behandelt. Nun wollen wir uns mit weiteren Stoffen für Patchwork beschäftigen. Dabei werden die Patchwork Stoffe nach der Eignung für Anfänger unterteilt. Eine Kurzübersicht dazu präsentieren wir Ihnen am Ende unserer kleinen Reihe.

Für die schnelle Patchwork Idee

Fleece ist bei den Patchwork Stoffen besonders begehrt, wenn es schnell gehen soll. Übrigens zugleich auch ein toller Stoff für Nähanfänger. Diese Patchwork Stoffe lassen sich sehr einfach zuschneiden und fusseln nur wenig. Ein Versäumen ist beim Fleece nicht notwendig. Sie können stattdessen die Kanten mit einer Zickzackschere einfach schneiden. Für die Weiterverarbeitung mit der Nähmaschine ist ein vorheriges Heften ebenfalls nicht notwendig. Bunter Fleece eignet sich hervorragend für Kinder. Daraus können wunderschöne Kissen, Hosen oder Hängerchen aus Patchwork erstellt werden. Alternativ ist dieser Patchwork Stoff auch für einen Schal oder eine Weste ideal geeignet.

Patchwork Stoffe – Cord?

Kann Cord für Patchwork Stoffe genutzt werden? Eine Frage, die sich vor allem Anfänger gerne stellen. Cord ist etwas für mutige. Dennoch lassen sich diese Patchwork Stoffe ebenfalls gut verarbeiten. Ein wenig Erfahrung sollte jedoch vorhanden sein. Nutzen Sie am besten den Baby Cord. Dieser ist hauchdünn und lässt sich recht gut mit der Maschine verarbeiten. Das Zuschneiden dieser Patchwork Stoffe ist jedoch ein wenig schwieriger und erfordert manchmal ein wenig Geduld. Wunderschön ist übrigens bedruckter Cord.

Patchwork Stoffe für Erfahrene

Die obigen Patchwork Stoffe (bis auf Cord) waren auch gut für Anfänger geeignet. Nun geht es weiter mit interessanten Materialien für Geübte, die bereits einiges an Erfahrung mitbringen. Patchwork Stoffe wie Nicki und Jersey sind eine kleine Herausforderung, lassen aber am Ende wunderschöne Arbeiten entstehen. Diese Patchwork Stoffe werden gerne als Wirkware bezeichnet und haben manchmal ein Eigenleben. Sie sind vor allem dehnbar. Doch die Verarbeitung ist aufwendig und zeitintensiv. Auf keinen Fall dürfen Sie zu sehr ziehen. Falls doch, erhalten Sie am Ende bei diesen Patchwork Stoffen wellige Kanten, die sich nicht mehr richtig verarbeiten lassen. An diese Stoffe für Patchwork sollten Sie sich nur heranwagen, wenn Sie bereits Erfahrung haben.

Patchwork Stoffe aus Taft oder Seide

Das gleiche gilt für Patchwork Stoffe wie Seide und Taft. Nur wer über ausreichend Näherfahrung verfügt, wird diese Materialien auch weiterverarbeiten können. Seide ist für Patchwork Arbeiten wunderschön aber auch eine große Herausforderung. Das gleiche gilt zudem als Taft, der immer wieder gerne als Futterstoff genutzt wird. Die Farbenvielfalt bei Seide und Taft ist sehr groß. Praktisch alle Ideen lassen sich damit umsetzen. Beim Zuschneiden gilt ebenfalls Vorsicht. Er fußelt sehr leicht. Für Ungeübte und Einsteiger sind diese Patchwork Stoffe keinesfalls zu empfehlen.

Mehr dazu erfahren Sie in unserem dritten Artikel rund um Patchwork Stoffe. Dort haben wir ebenfalls kleine Tipps für die weitere Verarbeitung zusammengestellt. Ganz interessant ist im 3. Artikel ebenfalls unsere Schnellzusammenfassung. Sie können dort einfach entnehmen, welche Patchwork Stoffe sich gut für Anfänger eignen.

Tipps Patchworkdecke – Bonus Video!

PatchworkdeckeViele von Euch wollten schon immer einmal die eigene Patchworkdecke zaubern. Die freundlichen Damen von „Zierstoff – einfach nähen“ haben uns dafür heute einmal ein Video zur Verfügung gestellt. Das Video zeigt ausführlich und detailreich die einzelnen Schritte, die erfolgreich zu einer Patchworkdecke führen. Eine bessere Möglichkeit gibt es kaum, um einmal eine Decke aus Patchwork selber zu nähen und die einzelnen Schritte beinahe fachmännisch zu erleben. Ganz wichtig hierbei: Das Video für die Patchworkdecke eignet sich sowohl für Laien als auch Anfänger. Mit einer guten Einführung und klaren Anweisungen sowie zahlreichen Tipps sollte die Patchworkdecke problemlos gelingen.

Hier ist das Video für die Decke aus Patchwork:

Besonders hilfreich sind die einzelnen Nähanweisungen, die detailgenau erklärt werden. Wir erleben immer wieder, dass es gerade beim Nähen zu großen Problemen kommt. Wird hier ungenau gearbeitet, wird die Patchworkdecke zwar auch zu einem Unikat, aber eben nicht zu einem vorzeigbaren Werk. Darum ist auch bei der eigenen Decke aus Patchwork Vorbereitung das A und O.

Stoffteile für Patchworkdecke

Wie die Damen richtig im Video erklären, ist vor allem die Auswahl der Stoffteile für die Patchworkdecke besonders wichtig. Diese sollten fein säuberlich ausgeschnitten werden. Wir empfehlen, diese zuvor in der Waschmaschine zu waschen. Dadurch können sie sich später nicht zusammenziehen. Umso mehr Farbe und Unterschiede die Stoffteile aufweisen, umso idealer für die Patchworkdecke. Denn Patchwork lebt nun einmal von der Individualität und den Unterschieden, die besonders reichhaltig ausfallen sollen. Sinnvoll ist es aber hierbei, nicht genau zu kalkulieren, sondern für die Decke aus Patchwork immer einige Stoffteile mehr zurecht zu schneiden. Nur so kommt es später nicht zu Problemen.

Die Damen erklären zudem ab Minute 1:40 war beim Zuschneiden der Stoffteile elementar notwendig ist. Das sollten vor allem Anfänger beachten. Dazu gehören Schneidematte, Lineal und Schneider. Dieses Material sollte also für die erste, eigene Patchworkdecke nicht fehlen. Ab Minute 2:25 erklären die Damen recht ausführlich wie die Stoffteile aneinandergenäht werden. Für Anfänger sind diese Tipps besonders wichtig, um überhaupt einen Anfang setzen zu können.

Kleiner Zusatz – Das erste, eigene Kissen

Neben der Patchworkdecke erklären die Damen aber auch sehr eindrucksvoll, wie ein eigenes Kissen aus Patchwork entstehen kann. Dabei werden die einzelnen Arbeitsschritte sehr genau und exakt dargestellt. Der Beginn ist praktisch gleich wie bei der Patchworkdecke. Mit dem Kissen aus Patchwork geht es ab Minute 6:52 los. Die Nähabläufe mit der Maschine werden in dem weiteren Verlauf dargestellt.

Wir empfehlen: Vor dem Beginn der Decke oder dem Kissen aus Patchwork in Ruhe einmal das Video ansehen. Am besten sogar zweimal. So können die einzelnen Tipps, Tricks und Ansätze zur Patchworkdecke direkt in die eigenen Arbeiten einfließen.

 

Bild/Video: Zierstoff.de