Anleitung zum Selbermachen: Die Patchworkdecke

Patchwork Ideen sind der absolute Do-it-yourself-Trend. Und auch, wenn die Handarbeit mühselig und sehr zeitaufwändig ist, lohnt es sich in jedem Fall, eine Patchworkdecke selbst zu machen – sei es für das eigene Heim oder als liebes Geschenk. Wer bereits eine stattliche Sammlung an Stoffresten zu Hause hat, der spart sich zumindest die Materialkosten, denn diese können für hochwertige Patchwork Ideen schon mal recht stattlich ausfallen. Wichtig ist, bei der Stoffauswahl darauf zu achten, dass die einzelnen Materialien eine ähnliche Qualität aufweisen. Für weniger geübte Näher und als ideale Patchworkdecke für Einsteiger gibt es auch Stoffe, die den Patchwork Look haben, ohne dabei aus verschiedenen Stoffstücken zu bestehen. Darüber hinaus wird ein Volumenvlies als Futter benötigt sowie eine Nähmaschine, Faden und viel Zeit… Ist das Material für die Patchwork Idee zusammen, dann beginnt die Planung. Wie viele Rechtecke soll die Decke haben? Als Faustregel gilt: Je größer die Quadrate gewählt werden, desto schneller zeigen sich Ergebnisse und desto kürzer die Arbeitszeit. Nachdem diese Frage geklärt ist, muss der Stoff zugeschnitten werden. Dabei darf eine Nahtzugabe von circa einem Zentimeter pro Seite nicht vergessen werden. Weiter geht es mit dem richtigen Muster. Am besten lassen sich die Stoffquadrate auf dem Boden anordnen und so zurecht schieben, dass sich ein hübsches Muster ergibt. Der Kreativität sind dabei natürlich keine Grenzen gesetzt. Sind diese Vorbereitungen abgeschlossen, dann geht es ans Nähen.

Patchwork Ideen nähend in die Tat umsetzen

Eine Patchworkdecke lässt sich am besten in Reihen nähen. Dazu werden die ausgesuchten und zueinander passenden Rechtecke einer Reihe sorgfältig rechts auf rechts aneinander gesteppt. Sehr exaktes Arbeiten ist hier wichtig, damit am Ende auch alle Quadrate gut aneinander passen. So wird Reihe für Reihe verfahren und die Patchwork Idee nimmt Form an. Sind alle Reihen fertig gearbeitet, werden diese wiederum Stück für Stück aneinander genäht und anschließend die Nahtzugaben auseinandergebügelt. Ebenso wird mit der Rückseite der Patchworkdecke verfahren. Doch es muss nicht doppelseitiges Muster sein – auch eine einfarbige Rückseite, deren Farbe sich im Patchwork wiederfindet, sieht toll aus und spart Arbeit.

Nur wenige Handgriffe bis zur wunderschönen Patchwork Idee

Nun ist es schon fast geschafft und nur wenige Handgriffe fehlen noch bis zur wunderschönen Patchwork Idee. Die Vorder- und Rückseite der Decke werden nämlich nun an drei Seiten aneinander genäht. Durch die noch offene Seite kann das Volumenvlies hineingeschoben und passgenau platziert werden. Damit das Futter nicht verrutscht, werden zu guter Letzt Vorder- und Rückseite sowie Vlies noch einmal zusammen abgesteppt – fertig ist die Patchworkdecke und damit der Beweis, dass sich mit Geduld, etwas Fingerspritzengefühl und viel Übung wunderschöne Patchwork Ideen umsetzen lassen!

Patchwork für Weihnachten 2

Im letzten Artikel hatten wir schon eine besinnliche Idee zum Thema „Patchwork für Weihnachten„ vorgestellt. Dabei ging es um Sterne aus Patchwork, die als Tischdekoration, Tischsets oder auch für das Fenster als Accessoires zu nutzen sind. Immerhin wird auch dieses Jahr der Schnee wieder fehlen. Also müssen wir der Besinnlichkeit ein wenig nachhelfen. Patchwork für Weihnachten bietet dabei eine gute Alternative, um die eigenen 4-Wände gemütlicher gestalten zu können. Damit Ihnen die kreativen Ideen nicht ausgehen, haben wir nachfolgend einmal ein paar weitere Idee für Sie zusammengestellt

Patchwork für Weihnachten – Unsere Ideen für Sie!

Sterne sind toll. Wie wäre es mit kleinen Geschenksocken aus Patchwork. Erinnern Sie sich an die amerikanische Kultur, in der immer Socken vor dem Kamin zur Weihnachtszeit hängen, in denen dann die kleinen Geschenke gefüllt werden können? So etwas lässt mit ein wenig Kreativität auch ganz einfach aus Patchwork Stoffen zaubern. Kleine süße Socken, die wie Stiefel oder Schuhe wirken. Diese können entweder überall im Haus (am Fenster, am Weihnachtsbaum, etc.) aufgehängt werden oder auch direkt für kleine Geschenke dienen.

Unser Tipp:
Fertigen Sie diese kleinen Stiefel/Socken aus Patchwork an und verstecken Sie darin kleine Geschenke für den Post-/ Paketboten. Sicherlich ein Geschenk, das nicht so schnell vergessen wird und viel besser, als einfach blank Geld in die Hand zu drücken.

Geschenktüten aus Patchwork

Aber es geht natürlich beim Patchwork für Weihnachten auch größer. Für die sperrigen Geschenke können Sie kleine Patchwork Taschen fertigen, versehen mit süßen Weihnachtsmotiven lassen sich darin später liebevoll die Geschenke verpacken. Und unter dem Weihnachtsbaum wirken die Taschen aus Patchwork zuckersüß. So macht das Vorbereiten auf das kommende Fest besonders viel Spaß. Übrigens kann auch ein Geschenk direkt mit Patchwork verbunden werden. Ein Buch, ein Legospielzeug oder etwas anderes werden mit Patchwork zum süßen und sehr kreativen Geschenk. Beim Patchwork für Weihnachten wird zunächst das Geschenk mit normalem Papier verpackt. Dabei dient es zugleich als Body. Oben können dann auch Patchwork Arme, unten Beine und natürlich oben auch noch ein Kopf (Motiv nach Wahl: Zum Beispiel ein Elch, ein Weihnachtsmann, etc.) aufgesetzt werden. Damit es hält, einfach mit Sekundenkleber auf das Geschenk draufkleben.

Weihnachtsmütze aus Patchwork

Dekorativ ist diese Idee beim Patchwork für Weihnachten. Sie alle kennen sicherlich die üblichen Weihnachtsmützen, die überall im Handel vorhanden sind. Sie sehen nicht nur schrecklich aus, sondern sind meistens auch beim Tragen unbequem. Mit ein wenig Kreativität können Sie aus Patchwork ganz eigene Weihnachtsmützen zaubern. Den Möglichkeiten sind beim Patchwork für Weihnachten praktisch keine Grenzen gesetzt.

Stoffe für die Patchworkdecke

Geht es um die Patchworkdecke oder andere Patchwork Ideen, die in Eigenregie entstehen, sollte der dafür genutzte Stoff immer mit Bedacht ausgewählt werden. Viele Stoffe sind mit giftigen Chemikalien belastet. Gerade in der letzten Zeit, machten viele Horrormeldungen die Runde. Immer öfters lassen sich teilweise hochgiftige Chemikalien vorfinden. Gerade in Bezug einer Patchworkdecke kommt es häufig zu Kontakt mit der nackten Haut. Vorweg sei gesagt: Es gibt kaum Stoffe, die nicht in irgendeiner Form belastet sind. Auch Biostoffe sind in der Regel nicht unbelastet. Allerdings gibt hier die Menge den Ausschlag. Besonders für Allergiker und bei kleinen Kindern im Haus, sollte die Stoffauswahl für die Patchwork Ideen mit großer Sorgfalt erfolgen. Ein großer Irrtum ist übrigens, dass nur Stoffe aus China und generell Asien hoch belastet sind. Auch in Europa kommt es immer wieder zu einer recht hohen Belastung. Das macht den Einkauf für die Patchwork Ideen natürlich keinesfalls leichter. Viele Textilien sind mit der Chemikalie Nonylphenolethoxylate belastet. Zwar ist diese hochgiftige Chemikalie in der EU seit einem Jahrzehnt verboten, die Reste die praktisch überall noch lagern werden dennoch weiterhin verwendet.

Die Auswahl für die Patchworkdecke

Wenn Sie Ihre eigenen Patchwork Ideen umsetzen möchten, gibt es keinen pauschalen Schutz vor stark belasteten Stoffen. Dennoch gibt es einige Punkte, die zumindest einen kleinen Schutz garantieren können. Vor der Verwendung sollten (das gilt übrigens für alle Textilien) die Stoffreste gründlich gewaschen werden. Eigentlich ist das ohnehin notwendig, da es sonst später bei den Patchwork Ideen -spätestens beim ersten Waschen (Stoffe verziehen sich)- zu Problemen kommen kann. Sofern Sie direkt Stoffe für die Patchworkdecke kaufen, kann auch die Nase weiterhelfen. Riechen die Textilien streng oder komisch, ist es oft besser (im wahrsten Sinne des Wortes), die Hände davon zu lassen. Bei recht günstiger Ware aus Fernost kommt fast immer ein starker Pilzvernichter zum Einsatz.

Chemie- oder Naturfasern

Wer heute in den Modemarkt blickt oder Stoffe für seine Patchwork Ideen kaufen möchte, findet ein großes Wirrwarr an den unterschiedlichsten Bezeichnungen vor. Der Hauptunterschied liegt dabei auf Chemie- und Naturfasern. Bei einer Naturfaser handelt es sich um eine Faser die aus pflanzlichen Rohstoffen (z.B. Baumwolle, Hanf, etc.) gewonnen wird oder aus tierischen (Seide, Schafwolle, etc.). Bei Chemiefasern hingegen entstehen die Fasern auf Erdölbasis (Polyester, Polyamid, etc.). In der Verarbeitung der Stoffe kommt es zu einer Textilveredlung.

Arten der Textilveredlung

  • Bleichung
  • Deodorierung
  • Antimikrobielle Ausrüstung
  • Anti-Schmutz-Ausrüstung
  • Färbung
  • Filzfrei
  • Hochveredlung
  • Mercerisierung
  • Optische Aufhellung
  • Sanforisierung
  • UV Strahlen

Bei der Bleichung wird für ein besseres Anfärben der Fasern oder einer direkten Weißfärbung gesorgt. Dabei kommt Chlor in unterschiedlichen Ausführungen zum Einsatz. Ähnlich wie im Schwimmbad ist Chlor natürlich immer bedenklich und auch krebserregend. In den Dritte-Welt-Ländern fehlt oft die Kenntnis darüber. Häufig wird zu viel verwendet, was sich später als erheblich gesundheitsgefährlich herausstellen kann. Bei der Deodorierung kommen Parfüms und Kunstharze zum Einsatz. Ziel ist ein angenehmer Duft. Gefährlich ist dieses nur bedingt, kann aber Allergien auslösen. Die Färbung ist ein gängiges Mittel, allerdings bei unsachgemäßer Handhabung eine hohe Belastung für die Natur. Zahlreiche Chemikalien kommen beim Färben zum Einsatz. Im Grunde hat jede einzelne Veredlungsmethode Vor- und Nachteile. Maßgabe hierbei ist die Anwendung und Menge und vor allem Erfahrung im Umgang mit den Chemikalien. Aus diesem Grund sollten Sie die nachfolgenden Warnhinweise beachten, wenn Sie Stoffe für die Patchworkdecke oder andere Patchwork Ideen erwerben möchten.

Warnhinweise für den Kauf

  • Billig macht Freude, ist aber häufig auch stark belastet
  • Neue Stoffe immer erst (am besten mehrfach) waschen
  • Keine Stoffe kaufen, die bereits den Hinweis „Separat waschen/Farben bluten aus“ enthalten
  • Stoffe für Deko und Vorhänge sind häufig besonders stark belastet (hier sind die Bestimmungen weniger streng als bei Kleidung!)
  • Diverse Öko-Labels bieten ein wenig mehr Sicherheit. Frei von Belastungen sind die Textilien aber in der Regel auch nicht.

Patchwork Ideen zwischen Deko-Freude und Kunstobjekt

Reine Resteverwertung und wahre Flickenteppiche sind Patchwork Arbeiten schon lange nicht mehr. Während der Trend wieder zum Selbstgemachten und zum Handarbeiten zu Hause geht, erfreuen sich auch Patchwork Ideen wachsender Beliebtheit. Die Stücke bewegen sich dabei zwischen Dekoelementen, die im eigenen Heim für einen neuen Look sorgen und wahren Kunstobjekten. Aus Patchwork lässt sich unwahrscheinlich viel zaubern und die handgearbeiteten Werke sind nicht nur Unikate, sondern auch praktisch. So lassen sich dicke und stabil hergestellte Patchworkmuster zum Beispiel auch als Raumtrenner verwenden und helfen somit dabei, selbst kleine Räume vielfältig zu nutzen. Die unterschiedlichsten Varianten wie Rastertechnik, japanische Falttechnik oder das Ragtime-Patchwork bieten einen riesigen Spielraum für Kreativität. Der Klassiker unter den Patchwork Ideen sind aber die Patchworkdecken, oder Quilts. Sie sind individuelle Warmhalter und können ganz nach Lust und Laune gestaltet werden. Wenn die Decken farblich mit dem Rest der Einrichtung und dem Farbkonzept der Wohnung harmonieren, können Sie außerdem zu einem optischen Highlight und wahren Hingucker in jedem Interieur werden. Auch als Geschenke werden die Quilts, Kissen oder Topflappen aus Patchwork immer beliebter, denn individuelles und selbstgemachtes Schenken ist heutzutage absolut in. Für Anfänger lässt sich schon mit wenigen Stoffresten ein tolles Ergebnis schaffen. Wer bereits etwas geübter ist, der kann kunstvolle Patchwork Ideen entwickeln, die sich zum Beispiel an orientalischen Ornamenten oder floralen Mustern orientieren. Besonders für Kinder lassen sich wunderbare Kuscheldecken oder Krabbelteppiche herstellen, die mit lustigen Motiven sofort für gute Laune und strahlende Kinderaugen sorgen. Doch was, wenn die zündende Idee noch fehlt?

Inspiration für neue Patchwork Ideen

Wem es noch an ein paar tollen, kreativen Patchwork Ideen für das eigene Quilt mangelt, der kann sich Inspiration im Internet suchen. Auf zahlreichen Seiten gibt es tolle Motive mit den dazugehörigen Anleitungen, so dass die Patchworkdecke, Handtasche oder die Patchwork Deko garantiert gelingen. Auch zu einzelnen Feierlichkeiten wie Ostern, Weihnachten oder entsprechend der verschiedenen Jahreszeiten lassen sich Motive finden. Wie wäre es zum Beispiel mit Patchwork Ostereiern im Frühjahr, oder handgemachten Tannenbäumen aus Stoffresten zum Jahresende?

Patchwork Ideen unter professioneller Anleitung umsetzen

Wer seine Patchwork Ideen lieber zusammen mit anderen Handarbeitsbegeisterten umsetzen möchte, der kann das in einem der zahlreichen angebotenen Kurse. Hier lernt man nicht nur die Techniken, um zum Beispiel eine Patchworkdecke herzustellen, sondern kann sich auch mit Gleichgesinnten austauschen und neue Inspirationen sammeln. Dank der professionellen Anleitung gelingen die Stücke meist noch viel besser als alleine zu Hause und die Patchwork Ideen gelangen so zu ihrer vollen Schönheit. Beim gemeinsamen Kaffeetrinken vergeht die Zeit, die für Patchwork benötigt wird, außerdem gleich viel schneller.

Patchwork Ideen 2

Patchwork-IdeenWieder einmal haben wir uns bei den Patchwork Ideen umgesehen. In Teil 1 zu den Patchwork Ideen haben wir bereits viele Vorschläge gemacht. Neben der Patchworkdecke kann praktisch alles mit den Stoffresten liebevoll und äußerst kreativ versehen werden. Unikate entstehen und werden sofort zum Eyecatcher. Auch für alle, die weder Zeit noch Lust haben, gibt es im Handel und in der Online-Welt ein schier unbegrenztes Angebot an Patchwork Produkten. Eine ganz besonders schöne Idee, sind dabei Tischlampen aus Patchwork Ideen. Im Bastelshop können Sie dafür zum Beispiel Tischlampen oder auch Stehlampen mit einem schlichten Lampenschirm erwerben. Mit den richtigen Patchwork Ideen lässt sich der Schirm ganz nach den eigenen Vorstellungen gestalten. So können bereits Papierservietten ausreichen, um aus einer schlichten Lampe, ein Highlight zu machen. Das funktioniert natürlich auch mit einer Deckenlampe.

Unsere Patchwork Ideen für eine schönes Zuhause

Patchwork Ideen sind überall, so lautet das einfache Motto. Und in der Tat sollte dazu auch ein Blick auf die Gardinen fallen. Wer kennt das nicht. Die Auswahl im Handel ist groß. Doch die meisten Gardinen sehen gleich aus. Nur der Preis unterscheidet sich dabei. Abhilfe kann wie bei einer Patchworkdecke die eigene Kreativität schaffen. Eine Gardine aus Quilt wird zu einem wunderschönen Erlebnis und kann dem Raum neue Akzente verleihen. Eine wirklich tolle Idee für den Wohnraum, aber auch das Schlafzimmer. Mit diesen Patchwork Ideen klappt auch das Verdunkeln in den Schlafräumen ohne großen Aufwand.

Natürlich darf die Patchworkdecke bei unseren Ideen nicht fehlen. Doch statt dem üblichen Quilt werden dieses Mal einfach Geschirrtücher verwendet. Der Vorteil: Das lange Zuschneiden entfällt. Ordnen Sie dafür einfach die Geschirrtücher in zum Beispiel zwei Reihen a. drei oder vier Stück an. Dann einfach überlappend zusammenstecken. Als Unterlage für diese Patchwork Ideen eignet sich weißer Baumwollstoff (zurechtschneiden und auf der Rückseite der Patchworkdecke mit der Nähmaschine feststeppen). Fertig ist ein ganz besonderes Unikat.

Zurück zu den Kleinen

Natürlich ist die Ideenvielfalt für die Kleinen noch lange nicht erschöpft. Neben Patchwork Ideen für Kissen, Decke und Teppich können auch Stofftiere aus den Resten entstehen. Wie wäre es mit einer Katze, einem Hund oder einem anderen Tier aus buntem Quilt. Ein alter Pullover, eine alte Hose und Socken können dafür herhalten. Damit muss künftig nichts mehr in die Altkleidersammlung und kann so einfach sinnvoll weiterverarbeitet werden.

Eine andere süße Patchwork Idee sind Tür Stopper aus Patchwork. Dabei können die meist unansehnlichen alten Stopper einfach mit Patchwork versehen werden. Oder Sie nutzen Füllwatte aus dem Bastelshop. Damit der Tür Stopper schwer genug ist, füllen Sie zusätzlich Sand in eine Plastikfolie. Schon wird der Stopper zum Highlight und kann selbst bei kleinen Kindern einfach in der Wohnung bleiben (viele Kauf Stopper sind oft aus Plastik mit scharfen Kanten oder Metall.- Wenn Kinder spielen, kann das schnell zu Verletzungen führen. Die Patchwork Stopper hingegen sind kinderfreundlich). Mehr Patchwork Ideen wird es im Laufe der Zeit bei uns geben.

[Bild: missvancamp/Flickr.]

Patchwork Ideen

Nicht immer muss es sich um eine Patchworkdecke handeln. Rund um den Quilt gibt es heute so viele wunderbare Möglichkeiten. Zahlreiche Patchwork Ideen lassen sich finden, die auch für Anfänger leicht umzusetzen sind. Dabei muss der Quilt nicht nur rein auf Accessoires oder Dekorationsstücken landen. Auch auf der Kleidung lassen sich wunderschöne Patchwork Ideen umsetzen. Besonders beliebt ist das momentan auf Baby- und Kinderkleidung.

Patchworkdecke

Statt dem üblichen Einheitsbrei, lassen sich so mit ein wenig Kreativität entzückende Unikate fertigen, die sowohl die Kinderaugen als auch die Eltern erfreuen. Tragbar ist das, sind die Arbeiten gut gelungen, auch außerhalb der Wohnung. Sollte jedoch wenig Lust für die Umsetzung der eigenen Patchwork Ideen vorhanden sein, gibt es auch im Versand ausgefallene Stücke für die Kleinen zu kaufen. Um bei den Kleinsten zu bleiben.- Weiterhin sehr beliebt sind die Patchwork Ideen auch für die Bettwäsche. Sowohl für die Patchworkdecke als auch Kissen, die so ganz nach eigenen Wünschen bunt oder mit ausgefallenen Mustern versehen werden können. Die Auswahl in vielen Onlineshops ist dazu riesengroß.

Weitere Patchwork Ideen

Im Grunde gibt es bei den Patchwork Ideen kaum Grenzen. Einzig die eigene Fantasie begrenzt die Möglichkeiten. Wer den Quilt selber nähen möchte, sollte beim Mixen der einzelnen Muster darauf achten, dass alle Farben aus einer Familie (z.B. Pastelltöne) kommen. Möbelstücke können mit Patchwork Ideen übrigens ebenso einfach verziert und zu neuem Glanz gebracht werden.

Alte Möbel in neuem Patchwork Glanz
Kleine Hocker, Sitzbänke und Beinablagen aus Holz lassen sich wunderschön mit Patchwork Ideen erneuern. Der alte Bezug ist oft abgenutzt und verblasst. Eigentlich müssten solche Möbelstücke auf dem Sperrmüll landen. Wären da nicht die kreativen Patchwork Ideen. Mit ein wenig Fantasie lässt sich ein vollkommen neuer Bezug aus buntem Patchwork erstellen, der elegant wirkt und zugleich das alte Möbelstück als hochwertiges Unikat verkleidet. So lässt sich ein verblasster Polsterhocker danach kaum wiedererkennen.

Teppich als Unikat
Für Fortgeschrittene bei den Patchwork Ideen sind Teppiche aus Quilt ein begehrtes Stück. Wer noch nicht über die nötige Erfahrung verfügt, findet ebenfalls im Shop tolle Angebote. Das Schöne an Patchwork Teppichen ist die Vielfalt und Anpassungsfähigkeit. So kann der Teppich aus Patchwork praktisch zu modernen aber auch klassischen Möbeln kombiniert werden.

Weitere Patchwork Ideen gibt es in unserer Fortsetzung. Unser Tipp: Einfach einmal die eigene Fantasie schweifen lassen.- Schnell kann dann eine Vielzahl von Möglichkeiten erkannt werden. Ob als Waschmaschinenabdeckung oder als dekorative Handtücher. Patchwork Ideen passen überall im Haushalt. Und sogar im Büro! Mehr Ideen gibt es in Teil 2.

 

Helene Souza / pixelio.de (Patchworkdecke mit Stern-Puppe)